Tsa Lung

TsaLung_smallIm Tsa Lung arbeiten wir mit unseren feinstofflichen Energien (Kanälen) und unserem Atem.

Tsa bedeutet Kanal und Lung heißt Atem. In den feinstofflichen Kanälen sollte Energie frei fließen können. Dies können wir erreichen, wenn wir Tsa Lung praktizieren. Lu Jong hilft viele Chakren und feinstofflichen Kanäle zu öffnen, aber Lu Jong geht nicht tief genug.

Die Technik des Tsa Lung kombiniert Körperbewegungen mit Atemhalten, denn indem wir den Atem halten kann die Bewegung tiefer in den Körper eindringen und so auch die kleinen Kanäle öffnen, die subtilen Chakras (Knoten). Um zu diesen subtileren Ebene vorzudringen, bedienen wir uns eines subtileren Werkzeugs, dem Atem, denn Bewegung allein wäre hierfür nicht ausreichend.

Im Tsa Lung geht man davon aus, dass es zwei Arten von Wind gibt, den karmischen Wind und den Weisheitswind. Tatsächlich handelt es sich bei beiden um ein und denselben Wind, nur, wenn der Wind in den Chakren blockiert ist, dann nennen wir ihn karmischen Wind, fließt der Wind hingegen frei in unseren Kanälen, so nennen wir ihn Weisheitswind. Mit Hilfe von Tsa Lung können wir die subtilen Chakras öffnen, und so den karmischen Wind in Weisheitswind umwandeln.

Genauso gibt es grobstofflichen und feinstofflichen Atem. Sprechen ist grobstofflicher Atem und der Atem an sich, wird als feinstofflicher Atem bezeichnet.

Auch Einzelunterricht möglich.

Kurs: